Wünschen Sie eine preiswerte Alternative zum Doppelboden, besitzen Sie bei uns die Möglichkeit, sich für einen Einbau von Hohlboden oder Hohlraumboden zu entscheiden.

Der Trockenhohlboden ist ein auf Stützen gebauter, in sich flächig als Nut- und Federsystem verklebter Boden, welcher unmittelbar nach Montage nutzbar und für die Applikation von Bodenbelägen verfügbar ist.

Im Vergleich dazu besteht der “nasse” Hohlraumboden aus einer auf Stützen gebauten Schalung. Diese Fläche wird zusätzlich mit einem Fließestrich vergossen, wodurch Nutzung und Applikation erst nach einer gewissen Aushärte- bzw. Trocknungsphase möglich wird.

Beide Systeme lassen sich mittels Revisions- und Installationsöffnungen flexibilisieren, erreichen jedoch nicht die Zugänglichkeit und Flexibilität des Doppelbodens.

In puncto Hygieneeigenschaften optimal aufgestellt, avanciert der Hohlraumboden zum idealen Belag für Krankenhäuser, Laborbetriebe etc.

Nasshohlboden
Trockenhohlboden